Nächste Station für die Ausstellung "Gekommen und geblieben - 50 Jahre Arbeitsmigration"

 

Die Wanderausstellung "Gekommen und geblieben - 50 Jahre Arbeitsmigration" tourt zwei Jahre quer durch Oberösterreich - die nächste Station ist Steyr

Ausstellung "Gekommen und geblieben - 50 Jahre Arbeitsmigration" im MAW in SteyrÖsterreich schloss im Jahr 1964 mit der Türkei und 1966 mit dem ehemaligen Jugoslawien ein Anwerbeabkommen, um Arbeitskräfte anzuwerben, ab. „Gastarbeiter“ und „Gastarbeiterinnen“ sind gekommen und geblieben. migrare – Zentrum für MigrantInnen OÖ und Volkshilfe – Flüchtlings- und MigrantInnenbetreuung OÖ haben dieses Jubiläum als Anlass genommen und mit Univ. Prof. Dr. Michael John eine Wanderausstellung über die Arbeitsmigration konzipiert.

 

Demnächst:
Museum Arbeitswelt in Steyr, Eröffnung am 08. März 2016 um 19:00
Ausstellungsdauer 09.03. - 10.04.2016
Wehrgrabengasse 7, 4400 Steyr


Aktuelle Informationen zur Ausstellung in Steyr finden Sie auf der Facebook Seite der Ausstellung. Broschüre zur Ausstellung im PDf Format

Ein Preis für das Projekt NACHBARINNEN

Das Projekt NACHBARINNEN augezeichnetIm Rahmen des Frauenneujahrsempfangs 2016 der SPÖ Frauen wurde am 31.01.2016 in Linz das Projekt NACHBARINNEN mit dem Anerkennungspreis für das Engagement im Bereich der Integration ausgezeichnet.

Im Bild: Gerti Jahn, Landesrätin a.D. mit den Vetreterinnen von migrare (das Projekt NACHBARINNEN) und der Volkshilfe/Vereine OÖ (das Projekt Mirabal) bei der Preisverleihung

Alles über das Projekt NACHBARINNEN können Sie hier lesen.

Neu bei migrare: CheckIn@work

CheckIn@workAls zeitgerechte Reaktion auf die aktuelle Situation und die Erhöhung der Asylzahlen, wurde das Projekt CheckIn@work geschaffen. Es handelt sich um eine qualitativ hochwertige, intensive, mehrsprachige und muttersprachliche Betreuung und Beratung für Personen mit Fluchtgeschichte.

Weitere Details zum Projekt sowie alle Kontaktdaten finden Sie hier.

Kampagne "Rassismus mog i ned!" geht in die nächste Runde

Produkte zur Kampagne "Rassismus mog i ned!"Sie möchten sichtbare Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung setzten? Dann bestellen Sie diese Stickers und Aufkleber oder holen Sie ein Spielkartenset: www.rassismusmogined.at. Diese und andere Materielien sind auch als Download verfügbar.

"Rassismus mog i ned!" ist eine gemeinsame Kampagne von: migrare, SOS Menschenrechte, Volkshilfe - MigrantInnen und Flüchtlingsbetreuung OÖ, Agentur Pulpmedia, Land der Menschen - Aufeinander zugehen und Diakoniewerk OÖ.

Jubiläumsjahr 2015 - Jubiläumstalk#4

Jubiläumstalk#4 mit Vera Lujic-KresnikDas Interview mit Vera Lujic-Kresnik, Abteilungsleiterin des Projektzentrums im Dezember 2015 war das letzte Talk im Jubiläumsjahr. Alle Interviews über die Aktivitäten unseres Zentrums zu seinem 30-jährigen Bestehen können Sie hier ansehen.